Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung haben die gleichen Bedürfnisse wie nichtbehinderte Menschen. Auch für sie ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und eine größtmögliche Selbstständigkeit von hoher Bedeutung. Ergotherapie unterstützt den meist verzögerten Entwicklungsprozess. Individuell werden auch hier die Ziele und Inhalte der Therapie auf die Person abgestimmt. Dabei kann es um die Verbesserung der Körperwahrnehmung, die Förderung grundlegender Bewegungserfahrungen oder um lebenspraktisches Kompetenztraining gehen (Eß- und Anziehtraining, Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln und vieles mehr).
Bei folgenden Krankheitsbildern / Behinderungen kann Ergotherapie vom Arzt verordnet werden:

  • Infantile Zerebralparese, Trisomie 21
  • Autismus
  • Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems
  • neurologische Erkrankungen ( z.B. Zustand nach Schädelhirntrauma, MS )

Zur Anwendung können folgende Verfahren kommen:

  • Behandlung nach Bobath, Affolter oder Perfetti
  • Oro-fasciale Therapie
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Lern- und Verhaltenstherapie

Logo Ergotherapie Stauss